Donnerstag 11. Juli

Auch an diesem vierten sonnigen Tag in Elm sind wir wieder in einem neuen Land aufgewacht. Zwar haben wir die wunderschönen Strände Hawaiis nicht gesehen, dafür wurden wir bereits beim Morgenblock von hawaiianischen Hulafrauen empfangen. Während zwei Stunden schwangen wir mit ihnen in Elm das Tanzbein. Wir lernten den Tennessie Wik Wok, einen Linedance, Hussle und danach noch einige hawaiianische Tanzelemente. Am Nachmittag ging es sportlich weiter. In einem OL quer durch Elm ergatterten wir in kleineren Gruppen Blumen und Röhrchen, um uns später selber Hawaiiketten zu basteln und die Vorgaben für das Gruppenfoto zu erfüllen.

Im Abendprogramm kamen wir dem berühmten Waikiki Beach in Hawaii schon näher. Aber weil die Bildung in Hawaii anscheinend soooo schlecht ist konnten uns die Einheimischen den Weg zum Strand nicht weisen. Deshalb mussten wir ihn in einem Stadt-Land-Fluss selbst herausfinden und erkämpfen. Zusätzlich stellten sich uns Hindernisse in den Weg. Zum Beispiel das Frühstücksbrötchen gegen Horden anderer Touristen zu verteidigen, an einer gelangweilten Rezeptionistin vorbei zu kommen, einen Strandverkäufer abzuwimmeln und schlussendlich noch einen Liegestuhl zu ergattern. Danach versüsste uns ein hawaiianischer Kokosnuss Cake den Weg ins Bett.

Leitungsteam